Anfangsgespräch, Untersuchung

Zu Beginn jeder Behandlung steht ein ausführliches Erstgespräch, in dem Sie als Patient Ihre Beschwerden schildern und Ihre Erwartungen äußern. Eine umfangreiche klinische Untersuchung verschafft uns einen Überblick über den Ist-Zustand. Bilder mit der Intraoralkamera helfen, vorhandene Probleme am Computer aufzuzeigen. Wichtig ist mir als Behandler, dass Sie als Patient wissen was gemacht wird.

 

Mit Ihnen zusammen entwerfen wir einen Lösungsansatz. Vor Behandlungsbeginn wird ein entsprechender Plan aufgestellt und die geplanten Therapieschritte werden darin - incl. anfallender Kosten - exakt aufgeführt. Dieser Plan wird dann bei der Krankenversicherung eingereicht; so Sie eine Zahnzusatzversicherung haben ebenfalls dort.

Dann erst erfolgt die eigentliche Therapie.

 

Gerne unterstützen wir Sie bei allen Fragen rund um Behandlung und Kostenerstattung. Da wir mit einem Abrechnungsbüro zusammenarbeiten, können wir

deren Unterstützung ebenso in Anspruch nehmen und können z.B. Ratenzahlung und Finanzierung gewähren - so dass die finanzielle Belastung bei der Zahnbehandlung nicht im Vordergrund steht.

 

Die Behandlung wird in angenehmer Atmosphäre durchgeführt. Gerne gehen wir auf Ihre individuellen Ängste und Wünsche ein. Die Behandlung kann auch in Sedierung bzw. Narkose durchgeführt werden. Bei Zahnarztphobie, aber auch extremem Würgen bei der Behandlung, ist dies eine willkommene Lösung. Unser Anästhesist ist sehr erfahren und einfühlsam und die Risiken und Beschwerden nach einer Narkose mittlerweile so gut wie vernachlässigbar.

 

Auch eine Vorbehandlung z.B. unter Hypnose, um Ängste im Vorfeld abzubauen, ist möglich. Hier arbeiten wir mit erfahrenen Co-Therapeuten zusammen.

Die Arbeit im Team und in Zusammenarbeit mit anderen Fachkollegen ist für uns grundsätzlich die Basis für eine langfristig erfogreiche Therapie.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis