Implantate - künstliche Zahnwurzeln zum Ersatz fehlender Zähne

Kommt es zu einem Zahnverlust - sei es aufgrund eines Unfalles oder einer tiefgreifenden Karies oder Parodontitis - so stellt sich die Frage, wie dieser fehlende Zahn wieder ersetzt werden kann. Dies kann in Form einer Brücke oder eines herausnehmbaren Zahnersatzes erfolgen.

 

Erstes hat den Nachteil, das hierfür intakte, oftmals kariesfreie Zähne beschliffen werden müssen. Zweitens hat es den Nachteil einer für Sie als Patient reduzierten Lebensqualität, da jeder Mensch von Natur aus mit festen Zähnen und nicht mit einem Zahnersatz ausgestattet ist. Auch physiologischerweise ist der Ersatz des fehlenden Zahnes die optimale Lösung - da dann das Implantat die Funktion des fehlenden Zahnes übernimmt und nicht die Nachbarzähne die Kaukräfte übernehmen müssen und so evtl. auf Dauer überbelastet werden.

 

Implantate sind seit über 50 Jahren in der Medizin etabliert. Knie-/Hüftprothesen werden ebenso erfolgreich eingesetzt wie Zahnimplantate. Dabei wird eine Art Schraube, die in ihrer Form der natürlichen Wurzelform entspricht, in den Kieferknochen eingebracht. Auf dieses Implantat wird dann der entsprechende Aufbau befestigt. Dies kann eine einfache Zahnkrone oder ein Zahnersatz sein - die Möglichkeien sind da sehr mannigfaltig. Wir werden die für Sie optimale Lösung im Gespräch ermitteln und so vorplanen, dass der eigentliche Eingriff für Sie so angenehm als möglich gestaltet werden kann.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis